Humberghaus
Das Humberghaus, 2012

WILLKOMMEN

Das Humberghaus in Hamminkeln-Dingden

Im Haus in der Hohen Straße 13 in Dingden wohnte bis 1941 die jüdische Familie Humberg. Sie betrieb eine Metzgerei und einen Manufakturwarenladen. Die Eltern, Rosalia und Abraham, und ihre sieben Kinder waren geschätzte Mitglieder der Dorfgemeinschaft. Doch die Familie Humberg wurde - wie Millionen Juden - zum Opfer der systematischen Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung
durch die Nationalsozialisten. 

mehr

Brautpaar
Das Brautpaar mit Anne und Ulrich Bauhaus

Zur Hochzeit nach Kanada

Für ein verlängertes Wochenende reisten Ulrich und Anne Bauhaus nach Kanada. Anlass war die Hochzeit einer Enkelin von Ernst und Hilde Humberg.  Susan Muscovitch und Tal Lavee gaben sich in Winnipeg das Ja-Wort.

 

mehr
Bürgermeisterkandidat Bernd Romanski besucht das Humberghaus
Die Teilnehmer an der Führung (von links nach rechts): Marion van der Linde, Helmut Hoffmann, Wilhelm Kösters, Annette Schlebes, Ulrich Bauhaus, Karl-Heinz Nelskamp, Bernd Romanski, Ludger Uehsler, Wilfried Fenke, Dieter Stiller, Armin Marth und Birgit Hoffmann Auf dem Foto fehlt Dr. Peter Paic, der das Foto gemacht hat.

Bürgermeisterkandidat Bernd Romanski besucht das Humberghaus

Am 14. August besucht Bernd Romanski - gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von SPD, FDP und USD - besuchte zusammen mit Vertreter der Parteien das Humberghaus. 

mehr
Teilnehmer des Treffens
Teilnehmer des Treffens

Arbeitskreis NS-Gedenkstätten tagt in Dingden

Am 15. Juni war der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte NRW e.V. mit seiner Mitgliederversammlung im Geschichtsort Humberghaus in Hamminkeln-Dingden zu Gast. 

mehr
Voigtsberger besuch Humberghaus
Presseartikel des BBV

NRW-Stiftung besucht das Humberghaus

Der Präsident der NRW-Stiftung, Harry Voigtsberger, besucht am 24. April 2015 das Humberghaus. Gerne führte Ulrich Bauhaus Herrn Voigtsberger durch den Geschichtsort, schließlich wäre das Projekt "Humberghaus" ohne die Unterstützung der NRW-Stiftung nicht möglich gewesen.

Nachtrag (siehe auch Flyer im Downloadbereich): 

Bei Klassenausflügen zu einem von der NRW-Stiftung geförderten Natur- oder Kulturprojekt (bei einem Klassenausflug zum Humberghaus) übernimmt die NRW-Stiftung die Fahrtkosten. 

Zu dem Antrag kommen Lehrer am einfachsten über diesen Link: http://www.nrw-stiftung.de/projekte/heimattouren_nrw.php

•Auf der Seite nach unten scrollen und den Button "Weiter zu den Ausflugszielen" klicken.

•Dann eine Region auswählen, in die man mit seiner Klasse fahren möchten. (In diesem Fall Niederrhein).

•Auf der Seite das passende Ausflugsziel suchen ( Hamminkeln: Geschichtsort Humberghaus). Hier auf den Button "Weiter zur Anmeldung" klicken.

•Dann öffnet sich der Antrag, den man online ausfüllt und klickt abschließend den Button "abschicken".

Fertig!

Birnenbaum 2015
blühender Birnenbaum 2015

Birnenbaum im Garten des Humberghauses

Der Birnenbaum im Garten des Humberghauses blüht wieder in voller Pracht. Das ist nicht selbstverständlich. Nachdem er vor einigen Jahren schon einmal aufgrund eines Pilzbefalls behandelt werden mußte, wurde im letzten Jahr wiederum ein Befall festgestellt.

Bei den Bäumen handelt es sich um besondere Bäume, denn sie wurden noch von den Humbergs gepflanzt und sind von daher ein lebendiges Zeichen aus dieser Zeit. Von daher ist dem Heimatverein daran gelegen, die Bäume zu erhalten.

Es wurden einige Experten zu Rate gezogen und sich schlussendlich für eine weitere schonende Beseitigung des Pilzes entschieden. Weiterhin wurde der Baum  im oberen Bereich ausgedünnt. 

Es hat sich gelohnt, denn auch in diesem Jahr zeigt sich der Baum wieder in voller Pracht.

«   Seite 2 von 6   »

Kontakt

Humberghaus Dingden
Hohe Straße 1
46499 Hamminkeln-Dingden
info@
humberghaus.de

Öffnungszeiten

sonntags
14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintritt: frei

Führungen

nach Vereinbarung:
02852-9656831 Heinrich Hoffmann
info@
humberghaus.de

Impressum