Humberghaus
Das Humberghaus, 2012

WILLKOMMEN

Das Humberghaus in Hamminkeln-Dingden

Im Haus in der Hohen Straße 13 in Dingden wohnte bis 1941 die jüdische Familie Humberg. Sie betrieb eine Metzgerei und einen Manufakturwarenladen. Die Eltern, Rosalia und Abraham, und ihre sieben Kinder waren geschätzte Mitglieder der Dorfgemeinschaft. Doch die Familie Humberg wurde - wie Millionen Juden - zum Opfer der systematischen Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung
durch die Nationalsozialisten. 

mehr

Humberghaus ab 17. Mai geöffnet

Der Heimatverein Dingden e. V. öffnet nach der Corona-Zwangspause wieder den Geschichtsort Humberghaus. Das Haus ist ab Sonntag, 17. Mai, zu den gewohnten Zeiten von 14 bis 18 Uhr zugänglich. 

mehr
Bürgerfest des Bundespräsidenten
von links: Ulrich und Anne Bauhaus, Christel und Hermann Ostendarp

Bürgerfest des Bundespräsidenten

Am 30.08.2019 fand im Park von Schloß Bellevue das Bürgerfest des Bundespräsidenten statt.

In Würdigung der Verdienste um den Geschichtsort Humberghaus waren auch Hermann Ostendarp und Ulrich Bauhaus mit ihren Ehepartnern eingeladen.

 

mehr
Live aus Kanada zugeschaltet: Ruth Muscovitch und Tochter Heather
Live aus Kanada zugeschaltet: Ruth Muscovitch und Tochter

NEULAND - Terra Incognita

Seit dem 09. November ist die Ausstellung "Neuland - Terra incognita" im Rathaus von Hamminkeln eröffnet.

mehr

Neuland: Deutschland-Kanada

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 09. November 2019 um 18:30 im Ratssaal der Stadt Hamminkeln.

mehr

WDR 5: NRW-Tip Dingden

Im WDR5-Reisemagazin von Eva Karnofsky wird in der Septemberausgabe über Dingden berichtet.

mehr
Seite 1 von 9   »

Kontakt

Humberghaus Dingden
Hohe Straße 1
46499 Hamminkeln-Dingden
info@
humberghaus.de

Öffnungszeiten

sonntags
14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Eintritt: frei

Führungen

nach Vereinbarung:
02852/9589093 (Heinz Wolberg)
info@
humberghaus.de

Impressum

Datenschutzerklärung